Wenn Kinder in die Welt der Töne eintauchen

 

 

Jeder Mensch ist musikalisch und hat die Möglichkeit, sich durch Musik auszudrücken. Ob die Gitarre, ein anderes Melodie- oder Rhythmusinstrument oder aber Singen oder Tanzen begeistert, muss ausprobiert werden. Letztendlich ist es ganz egal, denn bei allem dreht es sich um Klänge, Töne und Rhythmen, die durch Gesang, Spiel oder Tanz erfahrbar gemacht werden und Freude bereiten. 

 

Wird in jungen Jahren begonnen, kann musizieren die individuelle Entwicklung von Kindern positiv unterstützen. Auch wenn der häufig diskutierte "Mozart-Effekt" - musizieren fördere die Intelligenz und Kreativität - nicht wissenschaftlich bewiesen ist, so sind die positiven Effekte von Musikunterricht und allgemeinen musikalischen Aktivitäten in vielerlei Hinsicht wahrnehmbar.

 

Instrumentalunterricht kann:

  • die Konzentration fördern
  • motivations- und leistungssteigernd wirken
  • die (fein-)motorischen Fähigkeiten verbessern
  • das Lernverhalten im allgemeinen und die Selbstdisziplin verbessern
  • die kreativen Fähigkeiten fördern
  • das Wir-Gefühl in der Gruppe stärken
  • soziale Kompetenz fördern
  • Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen verbinden
  • helfen, Gefühle auszudrücken
  • entspannen
  • die Atmung und Körperhaltung verbessern
  • das Bewusstsein für Rhythmus, Klang, Sprache und Bewegung schärfen

Zum Gitarrenunterricht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0